Topographisch-historische BESCHREIBUNG DER STADT EISENACH 1837


Neu

Topographisch-historische BESCHREIBUNG DER STADT EISENACH 1837

Artikel-Nr.: 978-3-95966-171-3

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

49,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Johann Wilhelm Storch, Nachdruck im Festeinband mit 11 Steindrucktafeln darunter 1 Karte mit dem Plan von Eisenach 1837, 636 Seiten.

Inhalt laut Autor (Auszug Vorwort):

"Im Ersten Abschnitt ist über das ehemalige alte Eisenach, dessen Anfang die Nacht verhüllt, einiges niedergeschrieben worden. Die Quellen, woraus man schöpfen mußte, sind dürftig und dunkel. Sie bestehen nur in fragmentarischen Nachrichten, Sagen und Andeutungen. Wenige Spuren von dessen Daseyn sind noch sichtbar. Kein anderes Merkmal ist uns übrig geblieben als der Standort des jenseits des Köppings gelegenen Peterklosters, wo Erhöhungen und Vertiefungen, ingleichen ein Rundeel, worauf ein Thurm gestanden hat, noch deutlich zu sehen sind.

Im Zweiten Abschnitt ist die dermalige Stadt Eisenach, ihre Lage, Größe, Straßen, merkwürdige Gebäude, die sie umgebenden Berge, Thäler, Flüsse und Widerwärtigkeiten, welche dieselbe betroffen haben, dargestellt. Ein lithographirter Grundriß von der Stadt und ihrer Umgebungen ist dem Buche annectirt. Aufrisse von der Nicolai-, Georgen-, Annen- und Kreuzkirche, von dem neuen und ehemaligen alten Schlosse auf der Esplanade, von dem Residenz-, Rath- und Bürgerschulhause, sind den Beschreibungen derselben beigefügt.

Im Dritten Abschnitt ist die bürgerliche Verfassung, als: die Regierungsform, Religion, Gesetze, Abgaben, Sitten und Gebräuche, Kunst und Wissenschaft, Landwirtschaft, Handel und Wandel, ingleichen die wohlthätigen Institute und deren Einrichtungen abgehandelt.

Der Vierte Abschnitt betrifft die Burgen und Bergschlösser, das Lustschloß Wilhelmsthal nebst einigen Vergnügungsorten, welche die Stadt in einiger Entfernung umgeben, wovon die ersten, mit Ausnahme der ehrwürdigen Wartburg und Wilhelmsthal, längst in Schutt und Staub gesunken und von einigen nur noch die Trümmer vorhanden sind. Der Beschreibung der Wartburg ist ein lithographirter Grund- und Aufriß beigefügt.

Im Fünften Abschnitt sind die Regenten, welche von der frühesten bis auf die jetzige Zeit über Eisenach geherrscht haben, mit Bemerkung ihres Wirkens und ihrer Thaten nach der Reihenfolge aufgeführt. Bei Bearbeitung dieser geschichtlichen Erzählung hat mich lediglich und allein das Verlangen beseelt, die wichtigsten historischen Begebenheiten in einem ununterbrochenen Zusammenhange auszustellen. Alle dahin einschlagenden mir zu Gebot gestandenen geschichtlichen Schriften habe ich nicht allein mit Aufmerksamkeit gelesen, sondern viele beschriebene Gegenstände auch selbst genau geprüft. Unzählige Untersuchungen habe ich an Ort und Stelle unternommen, um mich selbst mit eigenen Augen von der Angabe eines Gegenstandes und dessen Richtigkeit zu überzeugen. ..."

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: ISBN 978-3-95966 (1-500)