Sein schwerster Gang! - Im Deutsch Französischen Krieg 1870/71


Sein schwerster Gang! - Im Deutsch Französischen Krieg 1870/71

Artikel-Nr.: 978-3-86777-089-7

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Nach dem Tagebuch des invaliden Unteroffiziers Emil Morgenroth aus Gehren vom  3. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 71, Reprint 1900/2010 (Altdeutsche Schrift), von Emil Morgenroth, Pb., 272 S. und 26 Zeichnungen.

Inhalt.
Erstes Kapitel: Die Hoffnung
Zweites Kapitel: Liebe und Glauben
Drittes Kapitel: In großer Not blick auf zu Gott
Viertes Kapitel: Freundschaftlicher Verkehr mit feindlichen Einwohnern
Fünftes Kapitel: Friede und Heimat

Einleitung und Vorwort.
Der Gedanke, meine Erlebnisse und Erinnerungen aus der großen Zeit des deutsch-französischen Krieges von 1870-71 niederzuschreiben und der Öffentlichkeit zu übergeben, war mir schon öfter in den Sinn gekommen. Hierbei gedachte ich – wie von anderen Kameraden schon mehrfach geschehen – vor allen Dingen die Aufzeichnungen und Notizen meines geführten Tagebuches in Anwendung zu bringen. Ich war von dem Gedanken beseelt, dieselben, zusammengefaßt in ein Ganzes, dem deutschen Volke und unter dem letzteren hauptsächlich der lieben deutschen Jugend vor die Augen und zum Herzen zu führen.
Das Bewußtsein jedoch, daß die Ausführung eines Vorhabens wie das meinige, für einen ungeschulten Menschen, einen Laien, eine schwierige Aufgabe sei, hatte mich von meinem Vorhaben auch stets wieder abgeschreckt.
Bei dem Durchblättern und Lesen von Büchern und Heften, welche von lieben Kriegskameraden bereits vor meiner Niederschrift herausgegeben worden sind und deren Inhalt ich mit Interesse verfolgt habe, wurde meine Brust bei dem Zurückdenken an die eigenen Erlebnisse in Feindesland gar oftmals von ganz eigentümlichen Gefühlen beschlichen. Trotzdem wagte ich mich noch lange nicht an die mir allzuschwer erscheinende Arbeit, zumal es mir bei dem Lesen einzelner Niederschriften meiner Kameraden vorkommen wollte, als sähe ich viel zu viel Eigenlob, wie auch hin und wieder arge Zurücksetzung von Nebenkameraden durch die Zeilen blicken.
Die zuletzt verflossene Neujahrsnacht indessen mit ihrem mitternächtlichen Glockengeläute, welches diesmal der Wende des alten zum neuen Jahrhundert galt, ließ meine Brust mit nie geahnter Wehmut zusammenkrampfen. Bei dem Schalle der mitternächtlichen Glocken wollte es mir gerade so vorkommen, als würden meine Erlebnisse und Erinnerungen zu Grabe geläutet.
Die Sammlung der in die deutsche Heimat gesandten Briefe und Feldpost-Korrespondenzkarten sowie mein schäbig gewordenes Tagebuch von 1870-71 und der vom Schweiß zerfressene, von meiner Frau vor dem Abschied von Weib und Kind in meinen Brustbeutel eingenäht gewesene Kugelsegen, welcher während der ganzen Dauer des Feldzuges weder bei Tag, noch bei der Nacht meine Brust verlassen hat, lagen ausgebreitet vor mir, und ich konnte bei der mich in diesem Augenblicke ganz eigentümlich erfassenden Stimmung durchaus nicht verhindern, daß aus meinen feuchtgewordenen Augen einzelne Tropfen ihren ungehinderten Abzug hielten.
Um nun aber meiner Niederschrift bei so arger Verspätung den Anschein irgend einer wichtigen Kriegsgeschichte zu nehmen, habe ich den Entschluß gefaßt, dieselbe der Nachwelt unter dem Titel „Sein schwerster Gang“ als Volkserzählung zu überliefern.
Bei diesem für mich so schwierigen Vorhaben erlaube ich mir in erster Linie an die Hochherzigkeit des treuen deutschen Volkes zu appellieren, welches mir, als Laien, die wohl kaum zu umgehenden Fehler verzeihen möge.
Und so will ich denn im Vertrauen hierauf versuchen, unter Anfügung einiger mir erinnerlich gebliebenen Jugendepisoden, der Wahrheit gemäß aus meinem Tagebuche zu erzählen.

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-86777(1-500), 1870/71 Deutsch-Franz., Morgenroth, Emil