Neu

Ernst Schäfer Zoologe und Tibetforscher – Sein und zahlreicher Weggefährten Leben und Wirken

Artikel-Nr.: 978-3-95966-685-5

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

39,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 3.95 € – ab 40 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 15,95 €]



Autor Hans Anhöck (2.September 1933; † 17.August 2020), Festeinband, 564 Seiten – Erschien in der Reihe Waltershäuser Trilogie als Band 3 

Ernst Schäfer  (* 14. März 1910 in Köln; † 21. Juli 1992 in Bad Bevensen) wuchs in Waltershausen auf, besuchte hier bis zur 10. Klasse die Schule und erhielt während dieser Zeit auch die wesentlichen seiner Prägungen.
Sein weiterer Lebensweg, der ihn zum „Tibet-Schäfer“ und damit zur Person der Zeitgeschichte werden ließ, ist der Grund, weshalb er zu den bemerkenswerten Persönlichkeiten dieser Stadt zu zählen ist.
Viel Mühe und Aufwand erforderte es, möglichst alle Etappen seines Weges umfassend nachzuzeichnen.
Mit der Tibet-Expedition 1938/39 kamen weitere Personen dazu, deren Biographien ebenfalls zu erforschen und einzuarbeiten waren. Anfang des Jahres 1942 herangereifte neue Expeditionspläne brachten wiederum neue Akteure ins Spiel, deren Lebensläufen und Wirken der vorletzte Teil dieser Arbeit gewidmet ist.
Zur Abrundung der Darstellung erfahren weitere Personen, die in Schäfers Laufbahn von Bedeutung waren oder die er im Rahmen von Sonderaufgaben peripher in seinen Arbeitskreis gezogen hat, eine demgemäße biographische Würdigung.
Der zeitliche Schwerpunkt aller Aktivitäten der beteiligten Personen ist an die Zeit des Nationalsozialismus gebunden, wodurch das Werk gleichzeitig zum Spiegel jener Zeit wird.

INHALT:
Jugendjahre­ – Schulzeit – Studium und erste zwei Asien-Expeditionen –
SS-Karriere und Vorbereitung der SS-Tibetexpedition –
Beginn und Verlauf der SS-Tibetexpedition –
Kommando-Unternehmen à la „Lawrence of Arabia“ –
Arbeiten in der Forschungsstätte für Innerasien und Expeditionen –
Militärisches Intermezzo im Norden –
Vorbereitung der Gründung des Reichsinstituts „Sven Hedin” –
Der Tibet-Film – Die Tibetschau im „Haus der Natur“ Salzburg
Raubzüge im besetzten Sowjetgebiet und das Institut für Pflanzenzüchtung in Lannach –
Das Sonderkommando „K“ – Das Sven-Hedin-Institut – Mittersill I und II –
Forschungsauftrag „Rassen im Kampf“– Kriegsende und Verbleib der
Hinterlassenschaften – Lagerhaft und Spruchkammerverfahren –
„Ausbruch“ nach Venezuela – Im Dienst des belgischen Ex-Königs Leopold III. –
Wieder in Deutschland – Mediale Wiederbelebung in der Kritik –
Die Expeditionskameraden und spätere Mitarbeiter

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 3.95 € – ab 40 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 15,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: Waltershausen, Anhöck, Hans, ISBN 978-3-95966 (501–999), Startseite