Vom Ende des Herzogtums Sachsen-Weißenfels

Artikel-Nr.: 978-3-95966-254-3

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

9,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Taschenbuch, Autor Walter Zürner, 56 Seiten mit 20 Fotos und Abbildungen.

AUS DEM VORWORT:
Liebe künftige Leser. Diese kleine Erzählung spielt zwischen Wahrheit und Dichtung.
Wahrheit sind alle handelten Personen, ausgenommen die des Hofstaates der Herzogin.

Da ich vor vielen Jahren im Schloss wohnte, war es mir möglich das Schlossinnere, die langen Gänge, die großen Räume und die Treppenhäuser gut beschreiben zu können.
Im ersten und zweiten Stockwerk des Nordflügels und ebenfalls in beiden Stockwerken des nördlichen Hauptflügels befand sich damals die Fachschule für Heimatmuseen. Und ich war einer der Schüler. Es war Schule und Internat, auch der Direktor der Schule wohnte dort. Ich liebte die Schule und das Schloss. Das ist auch der Grund, weshalb ich diese Erzählung schrieb.
Dort befindet sich heute das Schlossmuseum. Nun konnten wir Schüler ja nur einen Teil des Schlosses erkunden. So sind die Gemächer der Herzogin meiner Fantasie entsprungen. Auch den Festsaal und das Theater gab es schon lange nicht mehr und es gibt auch keine Aufzeichnungen darüber. Ich beschrieb sie so, wie man zur Zeit des Frühbarocks baute. Und auch den Schlossgarten gibt es nicht mehr. Nur ganz oben sind noch ehemalige Schlossgebäude vorhanden. Auch die Reithalle steht nicht mehr.

Wahr ist auch die geschichtliche Zeit, in dem die Erzählung spielt. Und wahr sind auch die Orte, in denen sich der herzogliche Hof aufhielt.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-95966 (1-500), Zürner, Walter