Dampflokfotos - Deutsche Reichsbahn 1970–1987 - Band 1

Artikel-Nr.: 978-3-86777-347-8

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



1. Band – von Günter Scheibe. Bildband, Festeinband mit 96 Seiten und 102 beeindruckenden Fotos.

 

Vorwort von Peter König:

Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld – und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind – in gewohnter „Scheibe-Manier“ hervorragend komponiert.

Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur – es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt – bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.

 

Inhalt:

01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.– 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des „Tages des Eisenbahners“. Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.– 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.– Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.– Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.– Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.– Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.– 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.– D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.– Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.– Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld)  im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.– Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.– Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale,  01. Mai 1980.– Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.– P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.– P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.– 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.– 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. – Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.– Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.– Was für eine prächtige „Fuhre“: D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976..– Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem Sonderzug von Halle/Saale nach Meiningen über Sangerhausen. Oberröblingen war der Aufnahmeort. – Für die Stralsunder 03.10 gab es auf der Relation Stralsund-Berlin und zurück Höchstleistungen zu vollbringen. Berlin-Friedrichsfelde-Ost, Juli 1977. – Hier hat 03 0075-6 soeben Stralsund verlassen. Vor ihr liegt ein weiter Weg nach Berlin mit Höchstgeschwindigkeit 120 km/h. Stralsund, August 1979. – Auch 03 0059-0 verlässt Stralsund im August 1979 und hat 240 km bis Berlin vor sich. Dabei beträgt die Fahrzeit 3,5 Stunden.– Das Ziel ist fast erreicht! D-Zug von Stralsund nach Berlin durchfährt im Mai 1978 Berlin Friedrichsfelde-Ost. – 04 0015-0 fuhr im September 1973 zusammen mit 03 0010 einen Sonderzug von Halle/Saale nach Brandenburg. In Wiesenburg war Fotohalt. Der Leiter der Versuchsanstalt VES-M Max Baumberg (* 12. Juni 1906 in Arnstadt, Thüringen; † 8. November 1978 in Halle)  war viel bewunderter Fahrgast in diesem Zug und musste viele Fragen beantworten. – Stolz präsentiert der Lokführer seine 04 0015-0 dem Fotografen. Kirchmöser, September 1973 – Im März 1977 musste 18 0201-0 das Geld mit der Beförderung eines Sonderzuges verdienen. Hier verlässt sie Blankenheim-Trbhf in Richtung Aschersleben. – Der zur Mittagszeit verkehrende P-Zug Sangerhausen-Schönebeck/Salzelmen beginnt seine Fahrt im Juli 1985 in Sangerhausen. – In selbige Leistung wurde eine 52.80 der Bw Brandenburg eingestellt, die in Meiningen hauptuntersucht wurde.  Im März 1983 ist der Aufnahmeort der bekannte Bk Steinberg an der Blankenheimer Rampe. – 41 1131-6 vom Bw Güsten wurde im Bw Sangerhausen fotogerecht hingefahren. April 1974. –  Im März 1981 hat die 41 am ehemaligen Bk Gonna (bei Sangerhausen) Anlauf für die Blankenheimer Rampe genommen. – Güterzugleistungen waren im Saaletal täglich zu beobachten. Hier durchfährt im April 1982 41 118-3 vom Bw Saalfeld den  Rudolstädter Personenbahnhof in Richtung Camburg, wo Lokwechsel auf E-Betrieb erfolgt. – Gut gepflegt wurde für die Fotografen nach dem Wassernehmen die 41 1263-7 richtig hingefahren. Saalfeld, Mai 1972. – Am „Eifelturm“ in Heringsdorf rollt P 3223 von Güsten kommend durch den Haltepunkt. Mai 1982. – Halberstädter 35 hatten u. a. die Aufgabe, Eilzüge nach Berlin zu befördern. Oschersleben, März 1974. – 35 1022-9 (Bw Halberstadt) zwischen Berlin-Schönefeld und Grünbergallee. Juni 1975. – Ob sie ihr Ende befürchtet? 38 1619-3 steht im Güterbahnhof Halberstadt. Juni 1970. – Ein täglich verkehrender P-Zug von Bad Frankenhausen nach Sangerhausen wurde noch im Juli 1971 mit der pr. P8 (BR 38) bespannt. Aber nur noch für einige Tage. Oberröblingen, am 2. Juli 1971. – Im März 1971 im Bw Sangerhausen. – Ein richtiges Eisenbahnmotiv: Formsignale, dazu eine P8, deren Tage gezählt sind. Oberröblingen, Juli 1971. – 56405 war für die Nordhäuser 44 die herausragende Leistung! Gips wurde von Niedersachswerfen über viele Kilometer bis nach Coswig/Anhalt transportiert. 44 0488-5 hat über die Blankenheimer Rampe eine Schiebelok (44 0378) erhalten. April 1978.  – Bereits früh 5.30 Uhr gab es für Sangerhäuser 44 Arbeit in Form eines Leerzementzuges nach Karsdorf.  Oberröblingen, im Mai 1978. – Mit diesem Zug wurde Bauxit befördert. Lokführer Michler hatte im Mai 1977 dem Fotografen eine qualmfreie Ausfahrt zugesagt – und sein Versprechen auch gehalten. – 58 813 nannte sich dieser Zug und verkehrte von Wismar nach Tiefenort, um Kali zu transportieren. Als Leerzug durchfährt er im Mai 1977 Blankenheim talwärts nach Sangerhausen. – Nochmals 58 813 im Juli 1977 bei der Durchfahrt Riestedt. – Heute mal im Vorspann: Ich hatte die Personale mal wieder „genervt“, damit es zu dieser Aufnahme kam. Planmäßig war Schiebedienst angesagt. Erzzug Niederröblingen-Hütte Helbra bei Bk Helme, nahe Sangerhausen. Juli 1977. – So gut gepflegt sahen meistens Sangerhäuser 44 aus. März 1971. – Fast immer bekam der Kokszug von Magdeburg nach Blankenburg/Harz ab Nienhagen eine Vorspannlok. Am 28. September 1981 war es 50 3565-4 vom Bw Blankenburg, die einer Halberstädter 50.35 bei der Fahrt „ins Gebirge“ Hilfe leistet. – Keine allzugroße Last für 50 3675-1 vor dem Nahgüterzug Halberstadt-Quedlinburg. Ditfurt, September 1980. – 50 3560-5 vom Bw Güsten mit einem Durchgangsgüterzug Güsten-Sangerhausen. Blankenheim-Trennung, Juni 1973. – Einige Personenzüge nach Thale/Harz bespannte das Bw Halberstadt mit seinen 50.35. Ausfahrt aus dem Bahnhof Quedlinburg erhält im September 1983 50 3618-1. – Als im Stahlwerk Thale die Schornsteine noch rauchten, verließ 50 3535-7 die schöne kleine Stadt im Harz. Juli 1984. – Liebevoll pflegten die Personale ihre Maschinen im Bw Halberstadt. April 1972. – Den Nahgüterzug Halberstadt-Aschersleben bespannte im Mai 1982 50 3708-0.  Heute ist sie Traditionslok in Blankenburg/Harz. Quedlinburg, im Mai 1982. – Auf großer Harzrunde Halberstadt-Gernrode-Frose nach Aschersleben sehen wir hier 50 3700-5 in der Steigung  vor Gernrode/Harz. – Im Juni 1976 verkehrten noch zahlreiche Altbau-52 im Berliner Raum. Hier durchfährt 52 2850-7 den Bahnhof Berlin-Schönweide. – P-Zug nach Straßgräbchen–Bernsdorf (Sa) Bf. Jede Museumsbahn würde sich heute freuen, solche Wagen in ihrem Besitz zu haben. Juli 1971, Dresden-Hbf. / Stellwerk 9.– Im Bw Kamenz wartet 52 6708-3 im Juni 1973 auf eine weitere Leistung.– 52.9 war die neue Bezeichnung für auf Kohlenstaubfeuerzug umgebaute 52. Einzigster Bw dieser Maschinen war Senftenberg.  Juni 1973. – Im Senftenberger Revier waren Kohlezüge an der Tagesordnung. Im Juni 1973 hatte 52 5885-0 bei Brieske einen solchen am Haken. – Schöne Ansicht im Bw Senftenberg. Juni 1973. – Trotz einer Zeitspanne von 5 Minuten zwischen diesen beiden Zügen gelang es, dank eines freundlichen Fahrdienstleiters, beide Züge gleichzeitig in den Bahnhof Querfurt einfahren zu lassen. Der linke Zug kommt von Röblingen/a. See, der rechte von Merseburg. Querfurt, am 18. Februar 1979.– Die Ablösung ist da! Für ihre ölgefeuerte 44 erhielt das Bw Sangerhausen Maschinen der BR 52.80. Viel Freude darüber kam nicht auf, zu hartes Wasser setzten den Loks arg zu.– Heute totales „Niemandsland“, damals eine landschaftlich reizvolle Strecke zwischen Querfurt und Vitzenburg. Grockstädt, im Mai 1979. – Eine Leistung der Sangerhäuser 52.80 war die Bespannung von Reisezügen auf der Strecke von Berga/Kelbra nach der heutigen Europastadt Stolberg/Harz. Rottleberode, Mai 1982. Heute gibt es auf dem Abschnitt Berga/Kelbra nach Stollberg keine Personenzüge mehr.– Diesen Blick hatte eigentlich nur der Fahrdienstleiter des Stellwerkes Sb: Einfahrt eines Erzzuges in den Bahnhof Sangerhausen. Im März 1982.– Eine Nordhäuser 52.80 durchfährt mit einem Leerzementzug nach Deuna den Bahnhof Wallhausen/Helme. März 1982. –  Letztes Bahnbetriebswerk, welches die BR 58 (pr. G12) beheimatete, war Aue in Sachsen. Ausfahrt eines Güterzuges in das damalige Karl-Marx-Stadt. Aue, Mai 1976.– Im Bahnhof Aue hat im August 1974 ein Güterzug nach Schwarzenberg/Erzg. soeben das Abfahrtssignal erhalten.– Ein aus Zwickau kommender G-Zug hat den Schlemaer Tunnel verlassen, es sind nur noch wenige Kilometer bis nach Aue. Schlema, August 1974.– Die Deutsche Reichsbahn rekonstruierte einige ihrer Loks der Baureihe 58 (pr. G12) und gab ihnen die Bezeichnung 58.30. 58 3049-2 bei Ronneburg.– 58 3030-2 durchfährt den Bahnhof Altenburg im Juli 1976.– Nur kurz waren zwei 58.30 im Bw Sangerhausen beheimatet. 58 3050-0 rückt zu einer G-Zug-Leistung im Juni 1972 aus. – 65 1032-5 im Oktober 1977 im Bw Sangerhausen.– Im Oktober 1971 bespannte 65 1016-8 einen Personenzug ab Sangerhausen ins Thüringer Land nach Erfurt. – Einen P-Zug nach Saalfeld bespannten gleich zwei Maschinen der Baureihe 65.10. Am 23. Juni 1975 leistete 65 1036-6 einer Schwesterlok Vorspanndienste bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Arnstadt in Thüringen.– Einer solchen Parade konnte man in Juni 1970 im Bw Sangerhausen fast täglich begegnen.– Das Bw Sangerhausen setzte die ihnen zugeteilten 86 im Nahgüterbereich ein, bespannte aber auch P-Züge nach Bad Frankenhausen, 86 1184-0 soll dafür stellvertretend gezeigt werden. April 1973.– So sahen sie aus, die Personenzüge. 86 1243-4 verlässt Sangerhausen im Februar 1972.– Diese herrliche Zuggarnitur! Esperstedt, Juni 1974.– Auf der Rückfahrt aus Bad Frankenhausen. 86 1622-9 leistet 86 1184 Vorspanndienste bei Bk Helme, nahe Sangerhausen. Juli 1973– Die Strecke Hettstedt-Gerbstedt war fest in den Händen der Baureihe 86. Ausfahrt Gerbstedt mit 86 1573-4 und 86 1435-6. Mai 1976.– Nahgüterzug Gerbstedt-Hettstedt bei der Einfahrt Hettstedt, März 1975.– 95 0045-5 erhält Einfahrt in den Bhf. Ernstthal am Rennweg.– 94 1292 auf Bergfahrt bei Thomasmühle. Februar 1973. – Das Ziel Hasselfelde ist gleich erreicht mit 99 7222-5 im Oktober 1985.– Im September 1972 fand zwischen Gernrode und Harzgerode noch Güterverkehr statt. Einen Gmp befördert 99 5906-5 auf der Steigung zwischen Alexisbad und Harzgerode.– 99 6001-4 vor Harzgerode. März 1985. – Als Abschluss dieses Bildbandes darf die Doppelausfahrt in Alexisbad nicht fehlen. Heute oftmals kopiert, ist das damalige Flair unerreichbar. Juli 1979.

 

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Günter Scheibe – Eisenbahnfotos 1970-2010 - Band 4 Günter Scheibe – Eisenbahnfotos 1970-2010 - Band 4
24,95 € *
Dampflokfotos - Deutsche Reichsbahn 1970–1987 - Band 2 Dampflokfotos - Deutsche Reichsbahn 1970–1987 - Band 2
19,95 € *
Günter Scheibe – Dampflokfotos -  Deutsche Reichsbahn 1970–1992 - Band 3 Günter Scheibe – Dampflokfotos - Deutsche Reichsbahn 1970–1992 - Band 3
19,95 € *
*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]

Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-86777(1-500), Eisenbahn, Scheibe, Günter