Staatsjagden im Bezirk Erfurt 1971–1989


Staatsjagden im Bezirk Erfurt 1971–1989

Artikel-Nr.: 978-3-86777-460-4

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

12,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Von Peter Schreiber - Oberstleutnant a.D., 1. Auflage 2012. Festeinband mit 82 Seiten und 79 Abbildungen.

 

Aus dem Vorwort:

Es ist viel über die Jagden und insbesondere über die Staatsjagden in der DDR geschrieben worden. Mit Landforstmeister Manfred Ißleib zähle ich zu jenem Personenkreis, der seit 1974 an allen Staatsjagden im Bezirk Erfurt teilgenommen hat. Um einen hohen Grad der realen Geschehnisse wiederzugeben, habe ich mich öfters mit ihm abgestimmt. Manfred Ißleib nahm als Jäger und später als Angehöriger der neugegründeten Inspektion Staatsjagd teil.
Der Nationalen Volksarmee und damit der 4. Motorisierten-Schützen-Division wurden der Aufbau und die Versorgung des Jagdlagers bei allen Staatsjagden im Bezirk Erfurt übertragen. In meinem Verantwortungsbereich im Jagdlager lag in all den Jahren, die materielle Sicherstellung der Jagd und die Betreuung und Versorgung der Jagdgäste. Später wurde mir der Aufbau als Verantwortlichen des gesamten Jagdlagers diese Tätigkeit übertragen.
In meinen Ausführungen geht es weniger um die Staatsjagd aus Sicht der Jäger, Jagdgäste oder Jagdhelfer, sondern um den Aufbau des Jagdlagers mit dem Streckenplatz; also die umfassende Sicherstellung, um am Jagdtag für alle Jagdgäste ein hohes Niveau der Versorgung zu gewährleisten.
In meinen Erinnerungen möchte ich ebenfalls über meine Erlebnisse aus dem Blickwinkel der Sicherstellungskräfte berichten.
Da der Schwerpunkt der gestellten Aufgabe die Jagd war, wird das eine oder andere Detail mit einhergehen. Mein Schwerpunkt beinhaltet jedoch die Betreuung der Jagdgäste auf dem Streckenplatz.
Mit einiger Mühe war herauszufinden, wo in welchem Jahr der jeweilige Streckenplatz eingerichtet wurde. Eine besondere Hilfe war Klaus Rammelt aus Oberreißen, mit dem ich mich hinsichtlich vieler Details abstimmen konnte. Er hatte an vielen Staatsjagden teilgenommen und so ist es anhand seiner Aufzeichnungen gelungen, die genaue zeitliche Reihenfolge den jeweiligen Ortslagen zuzuordnen.
Meine Erinnerungen erheben auf keinen Fall den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern wurden nach über 30 Jahren aus dem Gedächtnis niedergeschrieben.

 

Inhalt:

Erste Staatsjagd 6

1971 Jagdlager Kleinrudestedt 8

1974 Jagdlager Vogelsberg 9

1976 Jagdlager Pfiffelbach 14

1978 Jagdlager Niedertrebra 21

1978 Jagdlager Ollendorf 27

1979 Jagdlager Oßmannstedt, Jagd der Militärattaches 32

1980 Ollendorf 34

1982 Jagdlager Nermsdorf 47

1983 Jagdlager Ollendorf 53

1985 Jagdlager Pfiffelbach 57

1987 Jagdlager Vogelsberg, Jagd der Militärattaches 63

1989 Jagdlager Pfiffelbach 70

Quellenangaben 81

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: Geschichte, ISBN 978-3-86777(1-500), Natur, Schreiber, Peter, Erfurt, Jagd