Gothaer Waggonfabrik 1944–1945


Gothaer Waggonfabrik 1944–1945

Artikel-Nr.: 978-3-95966-234-5

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Herausgeber Eberhard Hälbig, Broschüre in A 4 mit 72 Seiten, 50 Fotos, Abbildungen und Pläne. Bombenangriffe auf Gotha am 24. Februar und 20. Juli 1944. Zustandsanalyse durch die US-Armee vom Juni 1945

Eberhard Hälbig hat bereits mehre Bücher über den „Luftkrieg im Raum Eisenach 1943-1945“ sowie über die „Luftschlacht  am 27.9.1944 über Thüringen und Hessen“ publiziert. Das neue Buch setzt allerdings eine ganz besondere Reihe fort. Begonnen hat dies mit einem  Buch über das  „BMW Flugmotorenfabrik Eisenach 1939–1945“. Jenes, wie nun auch die Gothaer Schrift, stützen sich auf die Beschreibung der UNITED STATES STRATEGIC  BOMBING SURVEY vom Juni 1945.

Diese Berichte basieren auf geheimdienstlichen Quellen, die praktisch von allen Zielobjekten für Bombenangriffe und deren Wirksamkeit gemacht wurden, sowohl vom Europäischen als auch vom Pazifischen Kriegsschauplatz. Der Gothaer Geheimdienstbericht befasst sich mit den Ereignissen um die Gothaer Waggonfabrik AG und den Angriff vom 24.02.1944 und vom 20.07.1944 durch die 8. U.S. Army Air Force.

Die Akte ist eine Übersetzung des Originals umrahmt mit Karten, Fotos und Tabellen. Dazu kommen US-Luftaufnamen, welche am Tag der Bombartierung und später gemacht wurden. Fotos der am Angriff beteiligten Flugzeugtypen und eine Landkarte welche die Standorte der danach dezentralisierten Produktion in Langensalza, Gräfentonna, Wangenheim, Wenigenlupnitz, Wutha, Schnepfenthal, Friedrichroda, Georgenthal, Ohrdruf, Georgenthal, Luisenthal, Elgersburg, Wandersleben, Siebleben, Goldbach, Ilmenau sowie in der Stadt Gotha zeigt.

Die einleitende Beschreibung des Bombenangriffs vom 24.02.1944, der Ablauf, die beteiligten Bomber Gruppen und der geschichtliche Hintergrund basieren auf eigenen Recherchen von Eberhard Hälbig. Die Quellen dafür sind Berichte aus amerikanischen Archiven, wie etwa die sogenannten MACR’s – Missing Air Crew Reports-Berichte über abgeschossene US Flugzeuge sowie dem Schicksal ihrer Besatzungen. Crew Loading Lists – Listen über Mannschaften und Flugzeuge die an einer bestimmten Mission beteiligt waren, aber auch manch wertvoller Hinweis von Zeitzeugen.


INHALT:
Die Bombardierung von Gotha im geschichtlichen Kontext
Lageplan der Gothaer Waggonbau A.-G. 1923

Gothaer Waggonbau A.-G.
I. Überblick
II. Das Werk und seine Bedeutung für die Wirtschaft des Feindes
III. Die Luftangriffe
IV. Die Effektivität der Bombardierungen
V. Überprüfung der Ergebnisse geheimdienstlicher Ermittlungen
VI. Sachdienlichkeit der Daten in Bezug zu anderen Studien
VII. Auswertung und Schlussfolgerungen

Anhänge A – Grundriss des Werkes
B – Liste der ausgelagerten Werke
C – Standorte der ausgelagerten Werke
D – Organisationsdiagram
E – Fotographien der physischen Schäden
F – Aufschlagpunkte der Bomben
G – Beschreibung und tabellarische Erfassung der Schädend
H – Aufgeschlüsselte Schäden an Maschinen
I – Werkzeugmaschinen Verluste und Neubeschaffung
J – Me-110 Produktionstabelle
K – Fahrzeug Produktionsübersicht
L – Fertigungskosten Tabelle

Das Ziel – die Produktion der Me 110

Beteiligte U.S.Flugzeuge im Februar und Juli 1944
„Liberator“ B-24
Begleitjäger Lockheed P-38
Begleitjäger P-51 "Mustang"
Begleitjäger P-47 "Thunderbold"

US-Luftaufnahmen am 24.2.1944
US-Luftaufnahme am 1.4.1944

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-95966 (1-500), Hälbig, Eberhard