Die Reformation der Kartographie um 1700


Die Reformation der Kartographie um 1700

Artikel-Nr.: 978-3-936030-30-3

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

14,80

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



von Christian Sandler, 104 Seiten, 4 Tabellen und 6 Kartentafeln. Reprintauflage.  Band 4 von 4

Information:

Die Reformation der Kartographie war in ihrer Grundlage das Werk der Herren von der Akademie der Wissenschaften zu Paris. Sie begann in systematischer Arbeit etwa mit dem letzten Viertel des 17. Jahrhunderts, erreichte um 1700 mit den Welt- und Erdteilkarten Delisles ihren Höhepunkt und mit der Verbesserung dieser Karten um 1720 einen gewissen Abschluß.                                  
Christian Sandler

 

Inhalt

I.    Die Erkenntnis der Mängel.    6
          „Mensura,Numerus,Pondus“. - Die zwei Hauptfehler der
          alten Kartographie. - Schickhart und Blaeu. - Peiresc und  
          Gassendi. - Nautisches. - Kepler, Varenius, Riccioli. - Die
          Kepler-Eckebrechtsche Weltkarte
II.   Die Grundlage der Reform.        14
       Eine neue Methode der Längenbestimmung. - Kartographie
          und politische Macht. - Cassini, Picard, de la Hire. -
          Gelegentliche Reform. - Planmäßige Reform. - La Carte de
          France. - Gradmessungsarbeiten. - Fortgang der astronomi-
          schen Ortsbestimmungen.
III. Die erste moderne Weltkarte.    26
          Das Planisphère terrestre von 1682. - Die verbesserte Nach-
          bildung von 1694. - Basis, Umriß, Inhalt
IV. Die Gegner der Neuerungen.    31
          Mangelndes Verständnis beim Publikum. - Vossius. -
          Vallemont. - Die älteren Landkartenfirmen.
V.   Die ersten praktischen Anwendungen des Neuen.    36
          Der Neptune francais. - Der Versuch de Fers.
VI. Die Durchführung der Reform durch Delisle.    43
          A. Biographisches über Delisle
               Herkunft und Lebenslauf. - Ein Prioritätsprozeß. - Vater und Sohn.
          B. Delisles Werke
                   Abhandlungen. - Globen. - Landkarten: Anzahl, äußere Erscheinung,
                   Geländezeichnung, Darstellung ungenügend erforschter Gebiete,
                   Projektionen, Anfangsmeridian, das Weltbild, Landkarten einzelner Gebiete.
             C. Verdienste und Bedeutung
                   Ziel und Methode. - Vollendung und Durchsetzung der Reform. - Stellung
                   in der Geschichte
Anhang
Vergleichstabelle georgraphischer Positionen.        70
Cassinis geographische Werke.    72
Die delisleschen Abhandlungen.    74
Delisles Landkarten, chronologisch     
       und geographisch geordnet.     76
Literatische Belege und Quellennachweise.     78
Tafeln.        82

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-936030, Geschichte, Nachschlagewerke, Sandler, Christian, Landkarten – Bücher