Der Popperöder Bach und seine Mühlen in Mühlhausen / Thüringen


Der Popperöder Bach und seine Mühlen in Mühlhausen / Thüringen

Artikel-Nr.: 978-3-934748-67-5

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

9,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Autor: Helmut Lehmann, Paperback mit 52 Seiten, 25 Fotos und Abbildungen.


Inhalt

Vorwort 5
Popperöder Quelle - Popperöder Brunnen 6
Promenadenweg 8
Fischhäuschen 12
Schneidemühle / Schwanenteich 12
Obermühle (Obermühlenweg) 14
Mittelmühle 15
Rote Löwen Mühle 15
Kettenmühle 16
Pulvermühle 18
Weidenmühle 20
Kugelleichsmühle 24
Pfeffermühle 25
Entenbühlmühle 27
Meißnermühle 27
Hanfsack oder Pfuhlbrückenmühle 27
Kreuzmühle 30
Schrotmühle 32
Klingenmühle 32
Die Breitsülze 33
Blobachsmühle 35
Antoniusmühle 35
Die Feldmühle 37
Die Burgmühle 37
Die Windmühle 38
Mühlhäuser Mühlen 1824 von Christian Gottlieb Altenburg 39
Mühlen bei und in der Stadt. 41
Vom Popperöder Wasser getriebene Mühlen. 41
Unstruts-Mühlen. 43
Mühlen auf Dörfern an der Unstrut. 44
Mühlen an verschiedenen Wassern. 44
Mühlhausens alte Wasserläufe von Gaston Picard 46

 

 

 

 

Vorwort
Der Popperöder Bach, später Schwemmnotte, ist nur einer der alten Mühlhäuser Wasserläufe, die früher eine so wichtige Rolle spielten, heute aber zum großen Teil unterirdisch geleitet werden. Aber da, wo sie sich noch ans Licht wagen, haben sie z. T. äußerst reizvolle, romantische Winkel entstehen lassen, so daß es viel Spaß macht, einmal mit der Kamera einen kleinen Bummel den Bach entlang zu machen. Manches Stück Alt-Mühlhausen erspäht man bei einem solchen Spaziergang, bei dem man nur die Augen aufzumachen braucht. Erinnerungen an Sagen und Geschichten werden mit einem Mal wachgerufen durch Bilder, an denen mancher schon viele Male, vielleicht täglich, gedankenlos vorüberläuft, Bilder, denen man, wenn sie einem vorgelegt werden, erst gar nicht glauben will, daß sie aus Mühlhausen stammen.
Wir sind - allein die Namen der Gassen und Straßen zeigen es schon - mit dem Popperöder Bach - Schwemmnotte durch ein ganzes Stück Alt-Mühlhausen gewandert, das leider vielen Mühlhäusern viel zu wenig bekannt ist.
Schon Christian Gottlieb Altenburg schrieb 1824: „Diese vornehme und berühmte, ehemals kaiserliche freie Reichsstadt Mühlhausen, hat ihre Benennung von den vielen Mühlen, die in der Stadt, Vorstädten und in der Gegend herum sind, deren man 20, ohne die auf den Dörfern, zählen kann; aber nicht von einem erdichteten König Mula, der sie soll erbauet haben. Stella und Agricola sagen: daß vor Zeiten, wo jetzo die Vorstadt St. Georgi stehet, zur Zeit des thüringischen Königs Ermanfried (Hermanfried), ein offner Marktflecken Mühldorf genannt, gestanden, und eine Mühle an der Unstrut gelegen. Wie nun dieser Flecken zu einer Stadt gemacht worden, sei an dem Namen die letzte Sylbe dorf, in hausen verwandelt. Daher wird diese Vorstadt St. Georgi in alten Briefen und Documenten Altmühlhausen genannt; auch nennt man die Gasse und Gärten in der Klinge von den Mühlen, die Mühlgasse und Mühlgärten, auch beweiset das Wappen und Insiegel der Stadt (siehe dasselbe) die Benennung, darinnen wird bis jetzo noch in den ausgebreiteten Flügeln eines schwarzen Adlers, das Mühleisen oder Mühlhaupt geführt.“
Ich lade Sie ein auf diesen alten Spuren mit mir im heutigen Mühlhausen zu wandeln.
Mühlhausen im März 2001 Helmut Lehmann

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-934748, Mühlen, Lehmann, Helmut, Mühlhausen / Thüringen, Flüsse Seen