Historische Karte: Grafschaft Stolberg mit Harz 1736 (PLANO)

Artikel-Nr.: 978-3-932554-94-0

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,80

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



 

Homann Erben. Außenformat (BxH) 60 x 52 cm - Darstellungsgröße (BxH)  57 x 48,5 cm. FARBENPRÄCHTIGER NACHDRUCK.

Der genaue Titel lautet: „Stolbergici ad Hercyniam ceterarumq ad Illustris s. Comites pertinentium Ditionum & terrarum ipsis adjacentium Geographica Descriptio. Edita curis Homannianorum Heredum Norimbergae'“

Die farbenprächtige Karte wurde 1736 bzw. 1739 bei den Homann Erben in Nürnberg gestochen. Sie zeigt die Grafschaft Stolberg mit dem Gebiet Harzgerode, Wallhausen, Kelbra, Nordhausen und Güntersberge.

Unten links finden wir eine eindrucksvolle Titelkartusche mit Bergwerksszenerien und Wappen.

Autor de Karte ist der bekannte Göttinger Professors Johann Friedrich Penther (1693 - 1749), der um 1734 durch das Buch „Praxis Geometriae - Worinnen nicht nur alle bey dem Feld-Messen vorkommenden Fälle ... sondern auch eine gute Ausarbeitung der kleinsten Risse ... treulich communiciret werden“ bis heute unter den Feldvermessern geschätzt und geachtet wird.

Die Karte der Grafschaft Stolberg ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert: Es fällt zunächst eine ungewöhnliche Darstellungsart auf, die darauf schließen lässt, dass sie nicht von einem Berufskartographen geschaffen wurde. Im Gegensatz zur sonst üblichen Massenware mit ihren Ungenauigkeiten oder gar Fehlern besticht die Karte zudem mit einer außerordentlichen Genauigkeit. Beides ist darauf zurückzuführen, dass sie von Johann Friedrich Penther (1693-1749) gezeichnet wurde. Penther war eigentlich Bergrat in gräflich stolbergischen Diensten, damit also ein Ortskundiger. Darüber hinaus war er der Autor des Standardwerkes der Vermessungskunde des 18. Jahrhunderts, der „Praxis geometriae“ (1732). Vermutlich ist diese Karte als praktische Umsetzung der im Buch beschriebenen Vermessungstechniken entstanden. Sie zeigt uns die Grafschaft Stolberg im Jahr 1736 mit allen Ortschaften und - auch dies eine Besonderheit - allen Bergwerken. Die regierenden Grafen Christoph Friedrich und Jost Christian hatten 1706 eine Teilung der Grafschaft vorgenommen. Dargestellt sind beide Linien Stolberg-Stolberg (auf der Karte rot gezeichnet) und Stolberg-Roßla (grüner Hintergrund). Erkennbar sind außerdem die Ämter Heringen und Kelbra, die gemeinsam mit den Grafen von Schwarzburg regiert wurden. Das Gebiet der Karte wird etwa begrenzt von den Orten Sülzhayn, Güntersberge, Harzgerode, Wallhausen, Tilleda, Kelbra, Auleben, Hamma, Heringen und Nordhausen und umfasst somit große Teile des heutigen Landkreises Nordhausen in Thüringen als auch große Teile des heutigen Landkreises Sangerhausen in Sachsen-Anhalt.
Die Grafschaft Stolberg befand sich zu Beginn des 18. Jahrhunderts durch den blühenden Silberbergbau im Straßberger Revier auf einem Höhepunkt. Die Residenzstadt Stolberg war ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Unterharzes. Neben Penther, der zu den bedeutendsten Wissenschaftlern der Zeit zählte, schuf hier beispielsweise Johann Gottfried Schnabel von 1731 - 1743 seinen mehrteiligen Bestseller „Wunderliche Fata einiger Seefahrer...“
Die Karte ist sicher auch von gräflicher Seite als Versuch zu werten, die Souveränität der Stolberger Grafen darzustellen, Darüber gab es jahrhundertlange Auseinandersetzungen, erst mit den Thüringer Landgrafen, später dann mit deren Rechtsnachfolgern, den sächsischen Kurfürsten. Bereits zwei Jahre später, 1738, zwang allerdings dann der sächsische Kurfürst Friedrich August II., Sohn Augusts des Starken, endgültig die Stolberger Grafen, die sächsische Oberherrschaft anzuerkennen. Damit ist diese Karte auch ein einzigartiges Zeitdokument einer zu Ende gehenden Epoche. (Stolberger Geschichts- und Traditionsverein e.V.).
Folgende Orte finden wir auf der Karte: ---- Raum Hohnstein/Südharz: Buchholz, Harzungen, Herrmannsacker, Ilfeld, Neustadt/Harz, Niedersachswerfen, Petersdorf, Rodishain und Stempeda ---- Raum Nordhausen: mit Nordhausen, Bielen, Herreden, Hochstedt, Hesserode, Hörningen, Leimbach mit Kloster Himmelgarten, Steigerthal, Steinbrücken, Sundhausen, Krimderode, Salza, Niedersalza und Rüdigsdorf ---- Raum Ellrich (ohne den Ort Ellrich): Appenrode, Rothesütte, Sülzhayn, Sophienhof, Werna ---- Raum Goldene Aue: Auleben, Görsbach, Hamma, Heringen/Helme, Urbach, Uthleben und Windehausen ---- Unterharz: Dankerode, Güntersberge, Harzgerode, Neudorf, Siptenfelde und Straßberg ---- Raum Roßla/Südharz: Breitenstein, Breitungen, Dietersdorf, Drebsdorf, Hainrode, Kleinleinungen, Questenberg, Roßla, Rottleberode, Schwenda, Stolberg (Harz), Uftrungen, Wickerode.

 

Grafschaft Hohenstein / Grafschaft Stolberg
-- Amt Wolfsber / Amt Qvestenberg / Amt Rosla:
Breitenstein,
Hermansacker (Herrmannsacker),
Ebersburg,
Uftrungen,
Kupfer Hütte,
Breitungen,
Agnesdorf,
Questenberg,
Wüstes Schlos,
Haynroda (Hainrode),
Klein Leinungen (Kleinleinungen),
Trebsdorf (Drebsdorf),
Kupferhütte,
Wickerode,
Eissenhüt,
Benungen (Bennungen),
Dittcheroda (Dittichenrode),
Rosla (Rossla),
Rosperwende (Rosperwenda),

-- Asseburgisch:
Walhausen (Wallhausen),

-- Wertherisch:
Holstet (Hohlstedt),
Brucken (Brücken - Helme),

-- Amt Kelbra:
Berga,
Kupferhütte,
Tyrungen (Thürungen),
Kelbra (Kyffhäuser),
Vorwerck Numburg,
Sittendorf,
Tilleda (Kyffhäuser),
Rotenburg,

-- Amt Nevstadt / Am Rothleberoda / Amt Hayn:
Sultzhayn (Sülzhayn),
Werna,
Sitft Illefeld (Ilfeld),
Appenroda (Appenrode),
Wiegersdorf,
Eissen Hütte,
Hatzungen (Harzungen),
Nieder Sachswerfen (Niedersachswerfen),
Neustadt (Harz),
Osterode,
Bischofroda,
Zoll,
Grimderode (Krimderode),
Petersdorf,
Rüdigsdorf,
Albaster Bruch,
Weissa,
Bruchholtz (Buchholz),
Neuhaus Stolberg,
Schmiede Hausen,
Haynfeld,
Stolberg (Harz),
Schwenda,
Friedrichsberg,
Eichenfürst,
Rodishayn (Rodishain),
Stempeda,
Ziegelhütte,
Hayn (Harz),
Hilecken Schwenda,
Vorwerck Friedrichshoff,
Strasberg (Strassberg),
Drachen,
Wipperborn,
Boesenrode (Bösenrode),
Rothleberoda (Rottleberode),
Steigerthal,
Vorwerck Ritterthal,
Vorwerck Himelgarten,
Leimbach,
Urbach,
Vorwerck Rodeberg,
Gasthof,

-- Amt Falckenstein:
Gersbach (Görsbach),
Guldene Au Mühl (Aumühle),
Auleben,
Hamme (Hamma),
Heringen (Helme),
Windehausen,
Bielen,
Sundhausen,
Steinbrücken,
Utleben (Uthleben),
Haynchen (Hain),

-- Amt Falckenstein:
Danckerode (Dankerode),


-- Amt Rammelburg / Am Morvngen:
Rothe (Rotha),
Horla,
Groß Leinungen (Großleinungen),

-- Anhalt-Berenburgisch:
Neuhaus,
Basbruck (Passbruch),

-- Braunschweigisch:
Nordhausen

-- Sonstige Orte:
Sophienhof,
Birckenmohr,
Wernigeroedisch,
Rothe Sitte,
Netzbogen (Netzkater),
Hufhaus,
Wolfleben (Woffleben),
Saltze (Salza),
Güntersberge,
Ilsens Mühle,
Siptenfelde,
Hartzgeroda (Harzgerode),
Albertine,
Fürst Victor,
Knipenburg,
Birnbaum,
Neudorf

- Wälder / Teiche / Flüsse / Berge auf der Karte:
Breitensteinischer Forst,
Ebersburger Forst,
Bergwerchs Teiche,
Treue Nachbar,
Retersee,
Schmalebude,
Sprachenbach,
Bonnen Thal,
Auerberg,
Weisseberg,
Butterberg,
Nesselberg,
Creuselsberg

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Hist. Karte: Nieder-Schlesien 1725/1745 (Plano) Hist. Karte: Nieder-Schlesien 1725/1745 (Plano)
19,80 € *
*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]

Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-932554, Harz Brocken, Homann Erben, Harz, Stolberg