Jagd Fischerei von Lengefeld 1335–2011


Jagd Fischerei von Lengefeld 1335–2011

Artikel-Nr.: 978-3-86777-325-6

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

24,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Geschichte der Jagd und Fischerei von Lengefeld am Mühlhäuser Landgraben 1335–2011

von Eberhard Born, Festeinband mit 146 Seiten, 135 Abbildungen, darunter 96 Farbfotos; 34 s/w Fotos und 5 Tabellen. 1. Auflage  2011

 

INHALT:

Vorwort        5

Geschichte der Lengefelder Jagd    6

    Zur Geschichte der Jagd allgemein    6

    Die Jagd im Herrschaftsbereich der freien Reichsstadt Mühlhausen    7
        Allgemeines – Lengefeld wird Untertan der Stadt Mühlhausen    7
        Die „Hohe Jagd“ des Mühlhäuser Rates    9
        Das Jagdrecht der Mühlhäuser Bürger    10
        Die Jagd, die Bauern und die Jagdfron    12

    Ein neues Zeitalter bricht an, auch für die Jagd (1802–1945)    14
        Das Jahr 1802 – Wechsel vom Stadtstaat zur preußischen
        Monarchie    14
        Die erste Verpachtung der Jagd in Mühlhausen im Jahre 1805    15
        Die bürgerliche Revolution von 1848 leitet weittragende
        Veränderungen im Jagdwesen ein    19
        Die Lengefelder Jagd in der Zeit von 1848 bis 1918    22
        Die Lengefelder Jagd während der Weimarer Republik
        (1919–1933)    30
        Die Lengefelder Jagd während des Nationalsozialismus
        (1933–1945)    34
        Die gesetzlose Zeit zwischen dem 08. Mai 1945 und dem
        25. November 1953    37

    Das sozialistische Jagdsystem der DDR (1953–1990)    40
        Die Jagd in einem neuen Gesellschaftssystem    40
        Die Bildung von Jagdkollektiven und Jagdgruppen     42
        Die Bildung von Jagdgesellschaften 1962 und ihr Ende
        im Jahre 1991    46

    Die Gemeinde Lengefeld wird wieder Herr ihrer Jagd (ab 1990)    61            Die Jagd während der Übergangsphase nach der friedlichen                 Revolution von 1989    61            Die Gründung der Jagdgenossenschaft Lengefeld                 im Jahre 1992    62            Die erste Verpachtung des Lengefelder Jagdreviers 1992    64            Die zweite Verpachtung des Lengfelder Jagdreviers 2000    72            Die Gebietsreform von 1997 und ihre Auswirkung auf die                 Jagdgenossenschaften der Ortsteile    74            Das wiedererlangte Recht auf Selbständigkeit der                 Jagdgenossenschaft Lengefeld    76
        Die Bestrebungen der Stadt Mühlhausen
        einen Eigenjagdbezirk „Kühmstedter Berg“ zu bilden    98
        Wildschäden im Lengefelder Jagdrevier    100
        Wildkrankheiten im Lengefelder Jagdrevier     104
        Jagdunfälle     109

Geschichte der Lengefelder Fischerei    110

    Frühere Besitzansprüche am Fischereirecht der Luhne    110
        Die Fischweide in der Luhne in der Zeit von 897 bis 1559    110
        Die Fischweide unter der Lehnsherrschaft des Mühlhäuser     
        Rates (1560–1790)    111
        Die Gemeinde Lengefeld – nun Herr ihrer Fischweide
        in der Luhne (1880–1945)    115

    Das Ende des 2. Weltkrieges – auch das Ende des Fischereirechtes?    119
        Die Lengefelder Fischweide zwischen 1945 und 1953     119
        Das Fischereirecht in der DDR 1953–1992    119
        Die politische Wende von 1990 und ihre Folgen für das
        Fischereirecht in der Luhne innerhalb der Gemarkung Lengefeld    134

Anhang:
    Die Jagdpächter des Gemeinschaftsjagdbezirkes Lengefeld
    – Eine chronologische Übersicht –    137
    Das Fischereirecht in der Luhne seit 897
    – Eine chronologische Übersicht –     139

Nachwort    141
Danksagung    141
Literaturnachweis    143
Abkürzungen    143
Quellenangabe    144

 

 

Aus dem Vorwort:
"Die Jagd und die Fischerei bildeten vor Tausenden von Jahren die Lebensgrundlage für die Menschen. Doch im Laufe der Entwicklungsgeschichte des Menschen über lange Zeiträume änderten sich die Ernährungsgewohnheiten grundlegend. Heute werden die Jagd und die Fischerei, wie hier bei uns, nur noch als Freizeitbeschäftigung betrieben. Bei Ausübung dieser Betätigungen finden die Menschen Ruhe und Entspannung und erfreuen sich der dabei gemachten Naturbeobachtungen; die Last des hektischen Alltags fällt von ihnen ab. Sie fühlen sich frei und schöpfen so neue Kraft.
Eine auf wirtschaftlicher Grundlage betriebene Jagd finden wir in den errichteten Wildgattern bzw. Fischerei in den Binnenseen und Gebieten mit entsprechend großen Wasserflächen der Fischereibetriebe.
Wir wollen uns in diesem Buch der Vergangenheit zuwenden und versuchen etwas über unsere Vorfahren, speziell über die Jagd und die Fischerei auf Lengefelder Gebiet in Erfahrung zu bringen. Allerdings wirft die Geschichte auch Fragen auf, die aufgrund fehlender Überlieferungen aus der Vorzeit nicht so einfach oder nur mit geringer Wahrscheinlichkeit oder auch überhaupt nicht beantwortet werden können.
Die Mitteilungen und Überlieferungen die wir von unseren Vorfahren besitzen sind nicht vollkommen und teilweise spärlich, jedoch wollen wir versuchen anhand der vorhandenen Unterlagen einiges über die frühere Zeit und das damalige Leben zu erfahren. Diese vorliegende Arbeit soll dazu dienen, das Geschichtsbild welches wir bisher von unserem Dorf und von unseren Vorfahren besitzen zu erweitern und anhand des überlieferten Schriftgutes wie Urkunden und Dokumenten auf eine den Tatsachen entsprechende Grundlage zu stellen.
Die Neugierde einerseits und meine Leidenschaft zur Jagd andererseits waren es, welche mich dazu bewegten, etwas mehr über die Geschichte der Jagd und der Fischerei im Gemeindegebiet von Lengefeld herauszufinden und zu dokumentieren. Mit diesem Buch soll der Versuch unternommen werden, eine abgerundete Zusammenfassung zu geben zu dem Thema „Geschichte der Jagd und der Fischerei im ehemaligen Gemeindegebiet von Lengefeld“, von der Herrschaft des Klosters Fulda, über die Herrschaft der freien Reichstadt Mühlhausen (1335–1848), als die Lengefelder noch deren Untertanen waren, nach der Säkularisation über die Zeit der Preußenkönige und das Kaiserreich bis zum wiedervereinigten Deutschland und in unsere heutige Zeit. Es soll Einblicke in vergangene Zeiten unter dem Blickwinkel der Jagd und Fischerei gewähren und auch eventuell als Nachschlagewerk dienen. Vor allem möchte ich unseren jüngeren Menschen ein Stück Geschichte unseres Dorfes vermitteln und näher bringen. "

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-86777(1-500), Born, Eberhard, Tierbücher, Lengefeld bei Mühlhausen