Goethe in amtlichen Verhältnissen

Artikel-Nr.: 978-3-86777-281-5

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

9,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



Reprint 1834/2011 (Altdeutsche Schrift), von Dr. Carl Vogel, Paperback mit 432 Seiten.



VORWORT VON DR. CARL VOGEL aufgeschrieben am Weimar den 13. Juni 1834:
Mit Schüchternheit übergebe ich dem Publicum diese biographischen Fragmente. Die Aufgabe lag zu weit außerhalb der Richtung, in welcher Beruf und Neigung meine Kräfte übten, die Muße, welche ich ihr widmen konnte, war zu beschränkt und unterbrochen, als dass ich mir schmeicheln möchte, sie ihres Gegenstandes würdig gelöst zu haben.
Die Gründe besiegten indessen meine Scheu:
der wiederholt gegen Andere und gegen mich ausgesprochene, ausdrückliche Wunsch Goethe´s, vielfältige Aufforderungen von Verehrern desselben und der Umstand, daß unter den lebenden Zeitgenossen mir, als dem letzten Amtsgehülfen des Verewigten, allein genugsame Gelegenheit vergönnt gewesen war, die Weise zu erkunden, in welcher er in amtlichen Verhältnissen sich bewegte.
So viel, wie möglich, suchte ich die Eigenthümlichkeit Goethe´s duch Actenstücke darzustellen. Dergleichen wird man denn auch eine große Anzahl mitgetheilt finden, die, wenige ausgenommen, bisher ganz unbekannt waren. Der größte Theil rührt von Goethe selbst unzweifelhaft her.
Wahre menschliche Größe wird durch offene Darstellung ihrer Unvollkommenheiten nicht geringer, nur glaubhafter. Deshalb habe ich Goethe´s Fehler nicht verheimlicht. Ich hoffe dabei der Pictät, welche ich seinem Andenken von ganzem Herzen weihe, nirgends zu nahe getreten zu seyn. Goethe selbst kannte mich genau genug, um einen schaalen Panegyricus von mir nicht zu erwarten.

 

 

INHALTSVERZEICHNIS: ---
Vorrede,
Goethe´s Dienstlaufbahn,
Goethe´s Geschäfts-Bereich,
Goethe in Beziehung zu amtlichen Geschäften überhaupt,
Goethe´s Verwaltung der ihm untergebenen Anstalten hinsichtlich ihrer Ordnung, Erhaltung, Vermehrung und Benutzung,
Goethe in amtlicher Beziehung zum Großherzog Carl August,
Goethe im Verhältnisse zu Amts-Genossen,
Goethe im Verhältnisse zu dem Landtage, zum Staats-Ministerium, zu andern Behörden und zu seinen Untergebenen,
Anhang, enthaltend eine Sammlung interessanter Geschäfts-Aufsätze Goethe´s.

Autor: Carl Vogel wurde 1798 geboren und ist 1864 gestorben. Er war Johann Wolfgang von Goethes (1749–1832) Hausarzt und veröffentlichte 1833 das Buch „Die letzte Krankheit Goethes“.

Johann Wolfgang von Goethe 1830 über Carl Vogel: – Goethe sprach darauf über seine Gesundheit und pries sich glücklich, sich fortwährend vollkommen wohl zu befinden. „Daß ich mich jetzt so gut halte,“ sagte er, „verdanke ich Vogel; ohne ihn wäre ich längst abgefahren. Vogel ist zum Arzt wie geboren und überhaupt einer der genialsten Menschen, die mir je vorgekommen sind. Doch wir wollen nicht sagen wie gut er ist, damit er uns nicht genommen werde.“ –  Gespräch Johann Wolfgang von Goethe mit Johann Peter Eckermann am 24. Januar 1830 [aus Goethes Werke. Weimarer Ausgabe, III. Abteilung, Bd. 13.]

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-86777(1-500), Vogel, Carl, Biografien