Mühlhausen Treffurter Eisenbahn 1911– –1969

Artikel-Nr.: 978-3-86777-214-3

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]




Mühlhausen– – Oberdorla – –Langula – –Heyerode – Diedorf– – Wendehausen – –Normannstein– – Feldmühle Treffurt

mit Thomasczek Bilder, von  Harald Rockstuhl und Reiner Schmalzl, 2. Auflage 2014, Festeinband, 96 S., 129 Abb.

 

Aus dem Vorwort:
Am 1. April 1911 fuhr der erste Zug von Treffurt nach Heyerode, am 30. Juni 1911 wurde dann die Gesamtstrecke nach Mühlhausen feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Günter Fromm hielt in seinem 1995 erschienenen Buch „Treffurt und seine Eisenbahnen“ Technik- und Baugeschichte fest, indem auch die Mühlhausen–Treffurter Eisenbahn umfangreich beschrieben wurde. Es handelt sich um eine beeindruckende Dokumentation, die bis heute allgemeingültig ist. Warum jetzt ein neues Buch?
Wir möchten anhand von Fotos die ehemalige Bahnlinie zwischen dem Unstrut- und Werratal durch den Hainich 100 Jahre nach ihrer Eröffnung und vor dem Hintergrund 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland zumindest auf dem Papier ein wenig lebendig werden lassen. Um die Qualität der Bilder zu verbessern, haben wir die heute möglichen technischen Methoden der Aufarbeitung angewendet. Private Sammler und Bürger haben bislang zum Teil unveröffentlichte Fotos zur Verfügung gestellt. Ergänzt wird die Publikation durch seltene Aufnahmen des Thüringer Luftbildarchives.
Fünfzig Jahre lang waren Oberdorla, Langula, Heyerode, Diedorf und Wendehausen über den eisernen Schienenweg mit dem Weltverkehr verbunden. Lokomotiven gehörten zum Alltag jener Dörfer.
Das Besondere an der Strecke heute: Zum einen finden wir alle Bahnhöfe in einem mustergültigen Zustand. Die jetzigen Besitzer haben Elemente der Eisenbahn liebevoll auf ihrem Gelände und an den Bauten eingefügt. Zahlreiche Wanderer und Fahrradfahrer erfreuen sich an der Bewahrung der Zeugnisse regionaler Verkehrsgeschichte. Von Treffurt nach Heyerode und jetzt auch in Richtung Langula wurde ein Bahntrassen-Radweg gestaltet als Teil der Strecke des Unstrut-Werra-Radwanderwegs. Um den Bahnhof Heyerode finden die Ausflügler Thüringer Gastlichkeit, Übernachtungsmöglichkeiten und einen kleinen Zoo.
Als der Treffurter Bahnhof ab 1952 nicht mehr angefahren wurde, begann das langsame Ende der Bahnstrecke. Bis 1960 gelangte der Güterverkehr noch zur neuen Endstation Normannstein. Am 29. September 1968 endete der Personenverkehr, der von Mühlhausen noch bis Wendehausen reichte. Im Güterverkehr führte die Bahn bis zum 2. September 1969 nach Langula. Bald danach wurde die Strecke abgebaut.

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-86777(1-500), Eisenbahn, Rockstuhl, Harald, Schmalzl, Reiner, Mühlhausen / Thüringen, Oberdorla, Treffurt, Heyerode, Langula, Wendehausen