Fußballer–Latein - ein Regelwerk für Einsteiger

Artikel-Nr.: 978-3-86777-177-1

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]



GESCHENKIDEE ZUM SCHMUNZELN von Horst Saar. Festeinband mit 96 Seiten und 79 Karikaturen.

 

Aus dem Vorwort von Horst Saar:

Das Fußballspiel ist eine Sportart, man nennt sie auch die herrlichste Nebensache der Welt, die in Urformen bis  in sehr frühe Zeiten der Geschichte (2697 v. u. Z.) zurück-reicht und fast in allen Ländern der Welt ein beliebtes,  besonders in Europa und Südamerika, ein verbreitetes Spiel ist. 1863 wurde es in England nach einheitlichen Regeln  gespielt und fand 1874 in Deutschland zunächst in Schulen Aufnahme.
Es entstanden danach die ersten Fußballvereine, die sich 1900 im DFB (Deutscher Fußball-Bund) zusammenschlossen. 1905 schloss sich der DFB der FIFA an.
Seit  dem Anschluss Englands an die FIFA im Jahre 1906 gelten die englischen Fußballregeln international. 

Das Sportspiel zwischen zwei Mannschaften, bei dem ein Leder- oder  Kunststoffball möglichst oft in das gegnerische Tor zu  schießen ist, während Tore der gegnerischen Mannschaft verhindert werden sollen.
Eine Mannschaft besteht aus  11 Spielern (10 Feldspieler, 1 Torhüter), von denen 3 durch Auswechselspieler ersetzt werden können.
Die Spielzeit beträgt 2 x 45 Minuten, die Pause zwischen beiden  Halbzeiten max. 15 Minuten. Nach der Halbzeit werden  die Seiten gewechselt. Ein Sieg wird mit 3 Pluspunkten bewertet, bei einem Unentschieden erhalten beide Mannschaften je 1 Punkt. Der Ball darf mit allen Körperteilen außer der Hand (gesamter Arm) gespielt werden. Ein Tor  ist erzielt, wenn der Ball im gesamten Umfang die Torlinie überquert hat. Geht der Ball ins Seitenaus wird er mit den Händen wieder ins Spiel eingeworfen (Einwurf). Verlässt er die Torauslinie und wurde zuletzt vom Gegner gespielt, gibt es Abstoß, andernfalls Eckstoß. Wenn der Schiedsrichter das Spiel wegen eines Regelverstoßes unterbrochen hat, wird das Spiel mit direktem Freistoß für die gegnerische Mannschaft fortgesetzt. Fand der Regelverstoß im eigenen Strafraum statt, erhält der Gegner einen Strafstoß zugesprochen. Bei technischen Regelverstößen, (gefährliches Spiel, Abseitsstellung, Sperren ohne Ball) gibt es einen indirekten Freistoß, der im Gegensatz zum direkten Freistoß nicht unmittelbar zum Torschuss führen kann. Nur der Torhüter kann innerhalb seines Strafraumes den Ball auch  mit den Händen aufnehmen, allerdings nicht bei kontrolliertem Zuspiel eines Mitspielers (indirekter Freistoß). Bei wiederholten oder groben Regelverstößen kann ein Spieler zunächst verwarnt (Zeigen der gelben Karte) aber auch sofort durch Feldverweis vom weiteren Spiel ausgeschlossen werden (rote Karte). Einem Spieler der zum zweiten Mal während eines Spieles verwarnt wird, muss zuerst die gelbe und dann die rote Karte (Gelb-Rot) gezeigt werden, was ebenfalls Feldverweis (Matchstrafe) bedeutet. Geleitet wird das Spiel von einem Schiedsrichter und 2 Schieds- richterassistenten (Linienrichter)

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand = Innerhalb Deutschlands zzgl. 2.95 € – ab 30 € Versandkostenfrei

[In EU-Länder zzgl. 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: ISBN 978-3-86777(1-500), Sagen & Geschichten, Saar, Horst, Nachschlagewerke