Drucken

Jäger, Eckhard

Jäger, Eckhard

Eckhard Jäger, geboren 1941 in Leipzig, studierte Geschichte, Publizistik, Kunstgeschichte und Politische Wissenschaften in Heidelberg, Erlangen, Hamburg, Paris-Sorbonne und wurde in Bochum mit einer Arbeit über die Kartographiegeschichte Ostpreußens promoviert. Er war an der Ostakademie Lüneburg tätig im Bereich Erwachsenenbildung, war Redakteur der kulturhistorischen Zeitschrift „Nordost-Archiv“ (24 Jahrgänge) und leitete einen Buchverlag, ist derzeit Inhaber eines Graphik-Antiquariats in Lüneburg. Jäger erhielt Lehraufträge zum Thema Kartographiegeschichte an den Universitäten Lüneburg und Rostock sowie an der Fachhochschule für Museologie in Leipzig. Zu den Themenbereichen der Historischen Bildkunde leitete er mehrere internationale Konferenzen, er legte zahlreiche Veröffentlichungen zur Kartographiegeschichte und zur Vedutenforschung vor.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 978-3-95966-338-0

Autor Eckhard Jäger, Festeinband im Format 21 x 29,7 cm, 120 Seiten, 63 Abbildungen. Ein Berliner Künstlerleben im Biedermeier zwischen Goldmedaille und Pistolenkugel.

36,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand